Nach den Schüssen auf einen Mann im Waiblinger Industriegebiet Eisental am Dienstag, 7. Januar, arbeitet eine Sonderkomission der Polizei an der Aufklärung des Falles. Vier Männer irakischer Abstammung sind dringend tatverdächtig. Es handelt sich um Brüder. Einer der vier Tatverdächtigen hat sich bereits am Samstagnachmittag im Beisein seines Rechtsanwaltes der Polizei gestellt. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Öffentliche Fahndung nach drei Brüdern

Von seinen drei verdächtigen Brüdern fehlte bis zum Mittwoch jede Spur. Deshalb ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart das Amtsgericht die öffentliche Fahndung nach den drei Männern an.