Ein technischer Defekt an einer Neonröhre hat in Illertissen am Mittwochvormittag zur Räumung eines Kindergartens am Martinsplatz geführt. Wegen Rauchgeruchs mussten 75 Kinder und ihre Erzieher das Gebäude verlassen. Das meldet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

Die Feuerwehr stellte die Ursache fest; die Neonröhre war durchgebrannt und hatte den Schmauchgeruch verursacht. Es kam zu keiner offenen Flamme, es wurde niemand verletzt. Die Kinder und Erzieherinnen hielten sich kurzzeitig in der nahegelegenen Stadtpfarrkirche auf, bis sie nach Freigabe der Feuerwehr wieder in die Kindergartenräume zurückkehren konnten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Neresheim-Dorfmerkingen