Ulm/Neu-Ulm Randale: bekifft und betrunken

Ulm/Neu-Ulm / SWP 25.02.2013
Auf beiden Donauseiten das gleiche Bild: Betrunkene und Bekiffte sorgten für Streit und Randale und mussten von der Polizei abgeführt werden.

Am späten Samstagnachmittag war ein 31-Jähriger in eine Spielothek gekommen und hatte eine Servicekraft sexuell beleidigt. Als der unter Drogeneinfluss stehende Mann aus dem Laden verwiesen werden sollte, begann er zu randalieren, riss eine Computeranlage aus den Angeln und gab sich schließlich zwei Polizeibeamten geschlagen, die stärker waren als er. Ähnlich verlief ein Vorfall am Sonntagfrüh, als ein 24-Jähriger gegen 3.30 Uhr in eine Bar in der Ulmer Innenstadt wollte. Wegen seiner starken Alkoholisierung wurde er an der Tür jedoch abgewiesen und begann zu schreien und um sich zu schlagen. Auch gegenüber den herbeigerufenen Polizisten wurde er ausfällig, schließlich aber doch überwältigt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel