Ulm Radfahrer verletzt zurückgelassen

Die Polizei konnte nach einem Unfall einen 25-Jährigen ermitteln.
Die Polizei konnte nach einem Unfall einen 25-Jährigen ermitteln. © Foto: dpa
Ulm / swp 02.11.2018
Am Donnerstag kam es in der Neuen Straße zu einem Unfall. Ein 25-jähriger Autofahrer kollidierte mit einem 28-jährigen Radfahrer.

Wie der 28-Jähriger später der Polizei berichtete, fuhr er mit seinem Fahrrad den Radweg an der Neuen Straße entlang. Er kam aus Richtung Ehinger Tor. Am Lederhof kreuzte ein Auto seine Spur. Der Audi schleuderte den Radler über die Motorhaube. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Das kümmerte den Autofahrer offenbar nicht. Wie der Radler schilderte, fuhr der Verursacher mit seinem Audi einfach weg. Der Radfahrer hatte sich allerdings das Kennzeichen gemerkt. So konnte die Polizei schon bald den 25-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer ermitteln. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige. Um seinen Führerschein wird er im Lauf des Verfahren auch bangen müssen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel