Dass in Ulm gelegentlich Schüsse mit Schreckschusspistolen fallen und deswegen die Polizei wegen Verstößen gegen das Waffenrecht eingreifen muss, gibt es immer wieder. Am Samstagabend aber wurden die Beamten wegen Schüssen ganz anderer Art alarmiert.

Mann schießt von Balkon aus auf Auto

Wie die Polizei Ulm berichtet, fiel Anwohnern in Wiblingen kurz nach 21 Uhr ein Mann auf dem Balkon im 7. Stock eines Mehrfamilienhauses auf. Er hantierte mit einer Schleuder und schoss dabei mehrfach Steine auf ein geparktes Auto. Die Nachbarn riefen die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Ulm-West nahm den Sachverhalt auf, besorgte sich für die Wohnung gleich einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss und besuchte den schießwütigen Herrn.

Wohnung in Wiblingen durchsucht

Bei der Durchsuchung der Wohnung stellten die Polizisten die Schleuder und weitere Steine sicher. Bei dem Schützen handelt es sich um einen 59jährigen Mann – er war augenscheinlich betrunken, wie die Beamten berichten. Über das Motiv für den Beschuss aus der 7. Etage wurde nichts bekannt.
Den Steinschleuderschützen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. An dem beschossenen Auto entstand nach einer ersten Inaugenscheinnahme geringer Sachschaden. Der 38-jährige Eigentümer des beschädigten Fahrzeuges wird die Treffer allerdings noch untersuchen lassen müssen.