In Ulm, aber auch in den Landkreisen Alb-Donau, Biberach, Göppingen und Heidenheim kommt es aktuell zu zahlreichen Telefonanrufen von Betrügern. Darauf weist die Polizei Ulm am Montagnachmittag hin. Insbesondere versuchten Unbekannte, die Angerufenen um ihr Geld und ihre Wertsachen zu bringen.

Tipps der Polizei bei Telefonbetrügern

  • Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: Keine Adressen, Telefonnummern, Kontodaten oder Ähnliches
  • Beenden Sie das Gespräch, indem Sie einfach auflegen und wenden Sie sich an die Polizei
  • Die Betrüger suchen in Telefonverzeichnissen vor allem nach Vornamen, die auf ältere Personen hindeuten.
  • Wer sein Risiko solcher Anrufe verringern will, könnte sich aus den öffentlichen Verzeichnissen streichen lassen oder veranlassen, dass der Vorname nur abgekürzt genannt wird.