Die Polizei Ulm am Mittwoch bekanntgegeben, dass zwei mutmaßliche Drogendealer aus Ulm und dem Raum Göppingen in U-Haft sind. Sie handelten im großen Stil mit verschiedenen Drogen und schmuggelten das Rauschgift vermutlich auch aus dem Ausland nach Deutschland.

Mehr registrierte Drogendelikte in Ulm und der Region

Die Zahl der registrierten Rauschgiftdelikte im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ulm ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen. Ihre Zahl stieg um fast ein Viertel auf jetzt 2.683 Fälle (plus 517 Fälle, plus 24 Prozent).

Das bedeute nicht zwingend, dass tatsächlich mehr Straftaten begangen würden. Vielmehr decke die Polizei durch ihre intensiveren Ermittlungen in der Drogenkriminalität mehr Delikte auf.

Straßenverkehr: Die meisten Drogenunfälle seit zehn Jahren

Die Zahl der Drogenunfälle bewegte sich 2018 zwar auf niedrigem Niveau, steige aber tendenziell an. 37 Drogenunfälle registrierte die Polizei im Jahr 2018, den höchsten Wert im 10-Jahres-Vergleich. Das Polizeipräsidium Ulm intensivierte seine Maßnahmen gegen Drogen im Straßenverkehr.

Polizei warnt und geht intensiver gegen Drogen vor

Rauschgiftkonsum habe viele sozialschädliche Begleiterscheinungen: Neben den Risiken für die Gesundheit, der Beschaffungs- und Begleitkriminalität und Gewalt seien dies auch die Gefahren im Straßenverkehr durch berauschte Fahrer. "Illegale Drogen sind für den Einzelnen und für die Gesellschaft gefährlich. Wir werden alles Mögliche tun, um gegen diese Form von Kriminalität vorzugehen", sagte die Polizei schon zu Jahresbeginn verwies dabei auf die für den Landkreis Göppingen neu eingerichtete Rauschgiftermittlungsgruppe.

Solche Bekämpfungsansätze seien in den anderen Landkreisen sehr erfolgreich. Gleichzeitig schule die Polizei ihre Beschäftigten, beispielsweise des Streifendienstes, intensiv in der Erkennung von Drogenkonsum. Damit wolle sie noch mehr Konsumenten und vor allem die Begehung von Handelsdelikten erkennen. Durch die intensive Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität sollen Impulse für die Konsumenten gesetzt werden, den Weg aus dem Kreislauf der Sucht zu finden.

Das könnte dich auch interessieren: