Ohne Vorwarnung haben drei Männer am Dienstagabend auf einen 20-Jährigen eingeschlagen. Wie die Polizei mitteilt, hielt sich das Täter-Trio am Lautenberg auf. Als der 20-Jährige mit einem Begleiter an der Blau vorbei lief, stellten sich die Männer den beiden in den Weg. Plötzlich ging alles ganz schnell: Nach wenigen Sekunden schlug das Trio auf den 20-Jährigen ein. Dieser ging zu Boden, die Männer flüchteten.

Schläge am Lautenberg: 18-jähriger Täter stark alkoholisiert

Weil Polizeibeamte das Geschehen in unmittelbarer Nähe des Reviers im Neuen Bau mitbekommen hatten, nahmen sie die Verfolgung der Täter umgehend auf. Zwei der drei Männer, einen 18-Jährigen und einen 21-Jährigen, konnten die Polizisten wenige Minuten später festnehmen. Der 18-Jährige leistete massiven Widerstand. Ein Alcomattest ergab, dass er deutlich alkoholisiert war. Die Nacht musste er Gewahrsam verbringen. Der 21-Jährige durfte das Revier nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen hingegen wieder verlassen.
Der 20-Jährige erlitt durch den Angriff Verletzungen, der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Das Polizeirevier Ulm-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zur Tat geben kann, soll sich unter folgender Telefonnummer melden: 0731/188-3312