Ulm / swp  Uhr

Am frühen Samstagmorgen gegen 2:30 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Freunden im Ulmer Fischerviertel: Der eine schlug den anderen krankenhausreif.

Die beiden Männer waren schon in einer Gaststätte immer wieder aneinander geraten, bevor sie sich trotzdem gemeinsam auf den Heimweg machten. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung, wie Zeugen berichten.

Krankenhausreif geschlagen: 19-Jähriger bewusstlos

Der bisher namentlich noch nicht bekannte Mann verpasste seinem 19-jährigen Kumpel schließlich einen Faustschlag ins Gesicht, sodass dieser zu Boden ging. Er verlor das Bewusstsein und erlangte es auch Stunden später in der Klinik noch nicht wieder, so die Polizei. Sein Freund war nach dem letzten Schlag abgehauen und hat den 19-Jährigen liegen gelassen. Zeugen riefen den Notarzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Unfall B28 zwischen Ludwigsfeld und Senden Motorradfahrer verunglückt schwer

Auf der B28 aus Richtung Neu-Ulm kam es am Samstagvormittag zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer stürzte zwischen Ludwigsfeld und Senden.

Eine junge Frau wurde am Freitagabend in Mülheim an der Ruhr sexuell missbraucht. Die Tatverdächtigen sollen zwölf und 14 Jahre alt sein. Die Polizei ermittelt.