Wie die Polizei berichtet, gingen am Dienstagabend gegen 23 Uhr beim Polizeirevier Ulm-Mitte mehrere Anrufe wegen einer Ruhestörung in der Rosengasse ein.
Als die Polizeistreife den Beschwerden nachging, trafen die Beamten auf eine laute Party mit Feiernden auf der Straße, zudem waren der Polizei zufolge zwei Autos falsch geparkt.
Aus diesem Grunde erhielten zwei der Feiernden im Alter von 18 und 19 Jahren Anzeigen.

Müll nach Party in der Wielandstraße

Die Partygesellschaft zog nach dem Vorfall weiter auf einen Parkplatz in der Wielandstraße. Dort fand die Polizei später eine größere Menge Müll, die den Partygästen aus der Rosengasse zugeordnet werden könne, hieß es. Zuvor hatten die Feiernden den Hinweis erhalten, keinen Müll zu hinterlassen und niemanden zu stören. Die Polizei fand eine Torte in den Hecken, deren Verpackung und weiteren Müll auf dem Boden. Dieser war auch mit Farbe besprüht.