Eine herrenlose Luftmatratze und diverse persönliche Gegenstände riefen in der Nacht von Freitag auf Samstag Polizei und Suchmannschaften von Feuerwehr und Wasserwacht in Kirchberg an der Iller im Kreis Biberach auf den Plan. Das berichtet die Polizei Ulm am Samstagmorgen. Zeugen meldeten die am Ufer des Sinninger Badesees zurückgelassenen Gegenstände kurz nach Mitternacht der Polizei. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Gegenstände im Zusammenhang mit einem Badeunfall stehen, wurde der See abgesucht.

Hubschrauber, Suchboote und Taucher am Sinninger Badesee im Einsatz

Hierbei kamen dem Bericht der Polizei zufolge Suchboote, Taucher und auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Glücklicher Weise wurden die Suchmannschaften jedoch nicht fündig, so dass nach aktuellem Stand davon ausgegangen werden kann, dass die Gegenstände schlicht am Ufer vergessen wurden.