Wie die Polizei Ulm jetzt erst mitteilt, wurde bereits am Mittwoch vor zwei Wochen ein 50-jähriger Mann Opfer eines Angriffes. Wegen einer noch fehlenden Täterbeschreibung teilte die Polizei den Angriff erst jetzt mit.

Geschlagen und getreten

Laut Pressemitteilung sei das Opfer gegen 9 Uhr mit der Linie 4 vier unterwegs gewesen und an der Haltestelle „Steinerne Brücke“ ausgestiegen. Auch der mutmaßliche Angreifer sei dort ausgestiegen und habe dem 50-Jährigen plötzlich und ohne Grund mehrmals ins Gesicht geschlagen und ihn anschließend getreten.

Der Angriff habe sich direkt vor dem Bus zugetragen. Die Polizei suchte den Verdächtigen sofort, konnte ihn aber nicht mehr antreffen.

So soll der mutmaßliche Täter aussehen

  • etwa 30 Jahre alt
  • 1,65 Meter groß
  • kurze, dunkle Haare, möglicherweise gelockt
  • Vollbart
  • bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einem blauen T-Shirt, außerdem habe er einen roten Rucksack dabei gehabt

Die Polizei aus Ulm hat die Ermittlungen nach dem Schläger aufgenommen. Sie hofft unter der Telefonnummer 0731/1883312 auf Zeugenhinweise.

Das könnte dich auch interessieren:

12-Jährige erpresst Mitschülerin Über Social Media Vergewaltigung angedroht

Landkreis Neu-Ulm