Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten, ist der mutmaßliche Drogendealer, der am Donnerstag festgenommen wurde, einem Haftrichter vorgeführt worden.

Die Polizei hatten den 29-Jährigen bei einer Kontrolle verhaftet. Zuvor hatte der Mann versucht eine Schreckschusswaffe zu ziehen. Dabei löste sich ein Schuss. Verletzt wurde niemand. Die Polizei fand bei ihm zudem wenige Mengen Rauschgift und Medikamente.

Drogen und Messer in der Wohnung gefunden

In seiner Wohnung stießen die Ermittler auf weiteres Rauschgift: Rund 700 Gramm Amphetamin, etwa 150 Ecstasy-Tabletten, 30 Gramm eines Pulvers, mutmaßlich Crystal Meth, als Ersatzdrogen bekannte Medikamente und ein Schwert stellten die Polizisten sicher. Neben dem Rauschgift lagen weitere Messer griffbereit. Der 29-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl gegen den Mann erließ