Die Boten des Pizzaservice „Domino's“ in der Ulmer Frauenstraße fahren viele Speisen mit Motorrollern im Stadtgebiet aus. Die Angestellten parken die Fahrzeuge nach Feierabend vor dem Laden. In der Nacht von Sonntag auf Montag sind mehrere Roller umgefallen.

Am Montagmorgen lagen sie auf dem Gehweg vor dem Eingang des Lokals. Darüber hinaus waren die Deckel der Transportboxen, in denen die Pizzen beim Ausfahren gelagert werden, geöffnet.

Der Betreiber der Domino's-Filiale hat Anzeige erstattet. Die Ulmer Polizei prüft, ob Randalierer am Werk waren. Wie ein Sprecher mitteilt, entstand an den Rollern kein Sachschaden.