Ein unangenehmer Geruch wehte am Donnerstag über den Karlsplatz: Unbekannte haben zwischen 2 Uhr und 5 Uhr in der Syrlinstraße, im Hauseingang der Gaststätte „Syrlinstube“, Buttersäure verteilt. Offenbar wurden mehrere Liter auf dem Gehweg ausgeschüttet, das teilte die Polizei mit. Die Säure war über mehrere hundert Meter zu riechen.
Die Feuerwehr wurde verständigt, um die ätzende Chemikalie zu beseitigen. Anwohner deckten die Pfütze ab – Experten zufolge hätte Wasser den Geruch sogar verstärkt. Im Laufe des Tages verflüchtigte sich laut Polizei der Geruch. Wer für die Stinkbombe verantwortlich ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt und nimmt Hinweise zu den Verursachern unter der Telefonnummer 0731/1880 entgegen.