Polizisten sind in Ulm einer weinenden Frau zur Hilfe gekommen und haben dabei kiloweise Marihuana gefunden. Ein Zeuge hatte die Beamten am Donnerstagabend gerufen, weil er Schreie aus einem Garten am Haselbühl gehört und dort beim Nachsehen die verstört wirkende Frau in Begleitung dreier Männer entdeckt hatte, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

Als die Polizisten eintrafen, bemerkten sie Marihuanageruch und fanden zunächst ein halbes und später noch sieben weitere Kilogramm des Rauschgifts. Zwei der Männer, denen die Drogen gehört haben sollen, nahmen sie fest, dabei wurden zwei Polizisten leicht verletzt. Was der Frau widerfahren war, konnte bisher nicht geklärt werden. Sie hatte sich den Angaben zufolge wieder beruhigt. Es wird dazu aber weiter ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren: