Ulm/Dornstadt Polizei stoppt berauschten Autofahrer

SWP 27.02.2013
Einen berauschten Autofahrer und einen Beifahrer unter Drogeneinfluss haben Beamte des Polizeireviers Ulm-Mitte ertappt. Sie führten am Dienstag in Ulm und Dornstadt Kontrollen durch.
Eine Polizeistreife hat in Dornstadt gegen 23.30 Uhr einen Autofahrer aus dem Alb-Donau-Kreis gestoppt, da dieser angetrunken wirkte. Die Beamten baten ihn zum Alkoholtest. Heraus kam, dass der Mann die 0,5-Promille-Grenze überschritt. Die Fahrt endete an Ort und Stelle. Den 35-Jährigen erwarten mindestens ein Monat Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg und 500 Euro Bußgeld.

Auf dem Ulmer Altstadtring haben die Beamten kurz nach 21 Uhr ein Auto aus dem Landkreis Biberach kontrolliert. Schnell erkannten sie beim Beifahrer Anzeichen von Drogeneinfluss. Den ersten Verdacht erhärteten ein Schnelltest und der Fund einer angeblichen Kräutermischung. Der 30-Jährige sieht nun einer Strafanzeige wegen Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz entgegen.