Hat ein Hundehasser eine größere Menge Reißnägel am Illerkanal in Senden-Ay verteilt? Das vermuten einige Facebook-Nutzer in lokalen Hundehalter-Gruppen. Eine Frau berichtet, dass sie die ausgelegten Reißzwecken Anfang Oktober entdeckt und sie an mehreren Tage zusammen mit anderen Freiwilligen eingesammelt habe. Trotzdem warnte sie: „Hundebesitzer, passt auf eure Lieben auf.“ Offenbar war es nicht ihr erster Fund an dieser Stelle.

Reißnägel am Illerkanal: Polizei Senden ist informiert

Der Vorfall wurde auch der Sendener Polizei gemeldet. Alwin Endler, stellvertretender Stationsleiter, bestätigt, dass am 5. Oktober Reißnägel am Illerkanal entdeckt wurden. „Bislang ist uns glücklicherweise nicht bekannt, dass sich ein Tier verletzt hat“, sagt Endler. Die Streifenbeamten seien informiert und dazu angehalten, den Bereich öfter zu kontrollieren. Konkret handelt es sich um den Fußweg am Seniorenheim Konrad.

Zeugen gesucht: Wer kann Hinweise geben?

Die Polizei Senden bittet Zeugen, sich unter folgender Telefonnummer zu melden: 07307/91000-0