Ulm / SWP

Die Kriminalpolizei Ulm hat am Freitag einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen.

Die Beamten ermittelten bereits seit einiger Zeit gegen den 34-Jährigen. Der aus dem Raum Ulm kommende Mann soll regelmäßig Kokain und Heroin verkaufen, so die Erkenntnisse der Ermittler.

Am Freitag durchsuchte die Polizei die Wohnung des Mannes und nahmen ihn fest. Die Ermittler fanden rund 20 Gramm Heroin, mehrere hundert Euro vermeintliches Dealergeld und Blankorezepte für Medikamente.

Die Staatsanwaltschaft Ulm erließ einen Haftbefehl gegen den 34-Jährigen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Laichingen ist eine Frau leicht verletzt worden.

Durch einen Nervenimpuls hat eine geschlachtete Kuh in Richtung eines Metzgers getreten.