In Senden-Ay hat es in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Brand gegeben, der einer ersten Information des für den Kreis Neu-Ulm zuständigen Polizeipräsidiums Schwaben-Südwest zufolge schnell gelöscht worden ist. Es sollen keine Personen zu schaden gekommen sein. Die erste Meldung ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller gegen 2.50 Uhr Uhr morgens ein.

Brand in Senden-Ay: Zimmerbrand gemeldet

Demnach wurde ein Zimmerbrand in der Freudenegger Straße gemeldet. Die kurze Zeit später eintreffenden Streifen stellten eine starke Rauchentwicklung und offene Flammen aus dem Wohnhaus fest. Das Feuer griff auch schon auf den Dachstuhl über. Ein Betreten des Gebäudes war zunächst nicht möglich. Es war anfangs zu befürchten, dass sich noch zwei Personen in dem Haus aufhielten.
Die Freiwillige Feuerwehr Senden konnte den Brand schließlich löschen. Es konnte festgestellt werden, dass sich zum Brandzeitpunkt keine Personen mehr in dem Gebäude befanden. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Brand in Senden-Ay: Erneute Rauchentwicklung am Sonntagmorgen

Am Sonntagmorgen stellte die Feuerwehr bei einer Überprüfung fest, dass im Dachbereich wieder eine leichte Rauchentwicklung entstanden war. Diese konnte abgelöscht werden. Beim Einsatz waren neben vier Streifen der Polizeiinspektionen Weißenhorn und Illertissen drei Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeuge mit den jeweiligen Besatzungen sowie ein Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Kriseninterventionsteam und die Feuerwehren aus Senden und Gerlenhofen mit insgesamt rund 40 Einsatzkräften vor Ort.