Wie die für Neu-Ulm zuständige Polizei Schwaben-Südwest mitteilt, hat es am Samstag am Petrusplatz einen Polizeieinsatz wegen einer sogenannten Bedrohungslage gegeben. Gegen 13:15 Uhr wurde der Polizei demnach mitgeteilt, dass ein aggressiver Mann in einem Café auf dem Petrusplatz ein Messer gezogen und mit diesem einen Angestellten des Cafés bedroht haben soll. Mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm sowie ein Diensthundeführer rückten aus.

Polizeieinsatz am Petrusplatz: Mann kommt in psychosomatische Klinik

Der Mann, ein 57-jähriger Wohnsitzloser, konnte im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen im unmittelbaren Nahbereich festgestellt und widerstandslos festgenommen werden. In der Folge wurde der Mann zur Polizieinspektion Neu-Ulm transportiert und nach den polizeilichen Maßnahmen in eine psychosomatische Klinik verbracht. Ihn erwartet des Weiteren eine Anzeige wegen einer versuchten Nötigung.