Auf Facebook wird am frühen Montagabend in der Weißenhorn-Gruppe der Post des Users Sebastian Seitz vielfach geteilt – nach einer Stunde rund 300 Mal (Stand: 18 Uhr). Worum geht es? Seitz postete am Nachmittag, dass seine Tochter mittags von einem Mann aus einem Auto heraus nahe der Grundschule-Süd angesprochen worden sein soll. Der Vorfall soll sich demnach in der Schubertstraße ereignet haben. Dem Post zufolge habe der Mann ihr gesagt, er habe Kätzchen zu Hause und sie gefragt, ob sie mitfahren wolle.

Der Mann sei, so die Schätzung, 35 bis 40 Jahre alt, habe leicht gräuliches Haar und sei in einem silbernen Fahrzeug, das in dem Post als SUV oder Kastenwagen mit Neu-Ulmer Kennzeichen beschrieben wurde, unterwegs gewesen. Seinen Post beschloss Seitz mit der eindringlichen Bitte: „Bitte haltet eure Augen auf!“

Der Facebook-Post wurde in kurzer Zeit hunderte Male geteilt.
© Foto: Screenshot Facebook

User in Weißenhorn-Gruppe: Vorfall Polizei und Schule melden

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Der Post wurde unter anderem auch in der Ulmer und Neu-Ulmer Facebook-Gruppe geteilt, insgesamt in der ersten Stunde mehr als 180 Mal. Die meisten Kommentatoren geben den Hinweis, dass in solchen Fällen die Polizei und die Schule umgehend informiert werden sollen. Viele bedanken sich auch einfach für Seitz’ Hinweis.

Diese Tipps gibt die Polizei

Werden Kinder von Fremden angesprochen, sollten Eltern das immer ernst nehmen - und sofort die Polizei verständigen. Die Polizei Ulm informiert über dieses Thema in einem Flyer und betont, wie wichtig es sei, Kinder auf solche Situationen vorzubereiten. „Sehr wichtig: Ein gutes Vertrauensverhältnis. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über dieses Thema, sonst wird es nicht mit Ihnen sprechen.“ Kinder sollten wissen, dass sie fremde Annäherungsversuche mit einem deutlichen „Nein!“ abwehren und in bedrohlichen Situationen sofort Hilfe holen sollten.

  • Telefonnummer der Weißenhorner Polizei: 07309 96550
  • Telefonnummer der Ulmer Polizei: 0731 1881444

Die Polizei veröffentlichte den Vorfall in einer Pressemeldung am Montagabend und bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit der Polizeiinspektion Weißenhorn in Verbindung zu setzen (Telefon: 07309/96550).