Am Freitagabend gingen bei der Polizei mehrere Notrufe aus der Saulgauer Straße in Biberach ein. Wie die Polizei mitteilt, gaben Anwohner an, dass ein Mann auf der Straße randaliert und mit großen Steinen Fensterscheiben einwirft. Als die Beamten vor Ort eintraf, war die Person aber nicht mehr auffindbar.

Zechnachmittag mit Kumpels eskaliert

Die Ermittlungen führten die Polizei jedoch auf die Spur eines 31-Jährigen: dieser hatte den Nachmittag mit seinen Freunden in der Saulgauer Straße verbracht und dabei ziemlich viel getrunken. Mit steigendem Alkoholpegel wurde er immer aggressiver, daher setzten ihn seine Freunde vor eine Tür. Das passte dem 31-Jährigen jedoch nicht und er warf Steine gegen das Haus. Er beschädigte die Hausfassade, Rollläden und die Fensterscheiben.

Mann greift eigene Freunde ein

Seine Freunde wollten ihn beruhigen, doch er ging auch auf sie los: Er besprühte sie mit Pfefferspray, griff sie mit einer Eisenstange an und verletzt sie leicht. Danach flüchtete er. Auf der Flucht beschädigte er noch zwei parkende Fahrzeug. Der 31-Jährige verletzte sich bei dabei und musste in einer Klinik behandelt werden.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 8.000 Euro. Den Randalierer erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Das könnte dich auch interessieren:

Bad Wörishofen