Ulm Passant stoppt betrunkenen Autofahrer

Ulm / swp 12.10.2018

Ein Passant hat in der Nacht zum Freitag einen betrunkenen Autofahrer in Ulm gestoppt.

Der Autofahrer war gegen 2.30 Uhr in einem Gewerbegebiet bei Jungingen aufgefallen, weil dieser mit einer Alkoholfahne Auto fuhr. Die Polizei veranlasste eine Blutuntersuchung und behielt den Führerschein des betrunkenen Fahrers ein.

Die Polizei warnt: Wer mit Alkohol fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel