Am Dienstagnachmittag ist es zu einem spektakulären Unfall nahe Laupheim gekommen. Ein Hubschrauber der Bundeswehr ist mit einer Stromleitung kollidiert. Dabei wurde eine Leitung von den Rotorblättern durchtrennt - und der Heli musste notlanden. Laut Angaben der Pressestelle der Bundewehr befanden sich zwei Personen in dem Hubschrauber. Verletzt worden sei niemand.
Derzeit wird die Unfallstelle untersucht. Sobald sie gesichert ist, wird der Heli per Straßentransport zurück zu seinem Stützpunkt in Laupheim transportiert.
Wie stark der Hubschrauber und die Stromleitungen beschädigt sind oder in welchem Ausmaß Dritte durch den Unfall betroffen sind, ist noch unklar. Weitere Informationen folgen.
Im Folgenden finden Sie ein Video von der Übergabe der neuen Hubschrauber an die Bundeswehr in Laupheim: