Ulm / SWP Am Dienstagmorgen hat die Polizei in Ulm den Verkehr in der Neuen Straße kontrolliert.

Sieben Autofahrer waren ohne Gurt unterwegs, sie kamen meist noch mit einem Verwarnungsgeld von 30 Euro davon. Sieben weitere Fahrer hatten ihr Smartphone in der Hand. Sie müssen nun ein Bußgeld von 100 Euro zahlen und erhalten einen Punkt in Flensburg.

Drei Fahrer müssen zudem mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne gültige Versicherung und Fahren unter Alkohol rechnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Obwohl er im vergangenen August einen Arzt in Offenburg mit mindestens 20 Messerstichen getötet hat, wird ein 27-Jähriger freigesprochen. Das Gericht hält ihn für nicht schuldfähig