Flucht Nach tödlichen Schüssen: 34-Jähriger weiter auf der Flucht

Heidenheim / SWP, LSW 19.09.2016
Nach den tödlichen Schüssen in einer Gaststätte in Heidenheim am frühen Sonntagmorgen sucht die Polizei weiter fieberhaft nach dem Tatverdächtigen. Der 34-Jährige ist auf der Flucht.
„Die Fahndung läuft noch“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Der 34-Jährige, der am frühen Sonntagmorgen in Heidenheim seinen Schwager bei einem Streit in einer Gaststätte getötet und dessen Ehefrau angeschossen haben soll, ist weiter auf der Flucht. Und mehr noch: Sein Aufenthaltsort ließe sich noch nicht eingrenzen, sagte der Sprecher.

Worum es bei dem nächtlichen Streit ging, blieb zunächst offen. Auch zum Zustand der Frau, die von einem Streifschuss getroffen wurde, äußerte sich die Polizei zunächst nicht. Seit dem frühen Sonntagmorgen wird nach dem 34-Jährigen gesucht.

Da die Tatwaffe noch nicht gefunden wurde, besteht der Verdacht, dass der Flüchtige sie noch bei sich trägt. Auch deshalb warnt die Polizei davor, in und rund um Heidenheim Anhalter mitzunehmen.



 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel