Gegen 13 Uhr waren Fahrer eines weißen VW Golfs mit UL-Zulassung und eines BMW Kombi der 5er-Reihe mit BC-Zulassung viel zu schnell auf der L261 unterwegs, das teilte die Polizei Ulm mit.

Trotz herannahendem Gegenverkehr überholten die beiden Autofahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit eine Fahrzeugkolonne. Der weiße VW Golf drückte sich in eine Lücke zwischen zwei Fahrzeuge, während sich der BMW rücksichtslos nach rechts zwängte. Dabei drängte er ein anders Auto so von der Fahrbahn ab, dass der Fahrer eine Gefahrenbremsung im Grünstreifen durchführen musste.

Mehrere gefährliche Überholmanöver

Nach diesem gefährlichen Manöver setzten sowohl der VW Golf wie auch der 5er-BMW das illegale Straßenrennen in Richtung Oberholzheim fort. Sie überholten in der nächsten unübersichtlichen Kurve eine weitere Fahrzeugkolonne. Die beiden Autofahrer setzten ihre gefährliche Fahrweise auch im weiteren Streckenverlauf bis nach Achstetten fort.

Polizei sucht Zeugen

Ersten Zeugenaussagen zufolge befanden sich im weißen VW Golf mindestens 3 Personen, im schwarzen 5er BMW saß lediglich ein ca. 40 Jahre alter Mann mit Glatze und schwarzer Oberbekleidung.

Die Polizei ermittelt nun wegen verschiedener Verkehrsstraftaten gegen die beiden Autofahrer. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Ulm-West unter der Telefonnummer 0731/188 3812 entgegen.

Das könnte dich auch interessieren