Achstetten Nach Brand: 200.000 Euro Schaden

Achstetten / swp 20.07.2018

Am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr ist eine landwirtschaftliche Scheune in Stetten (Achstetten) abgebrannt.
Die Polizei Ulm schätzt den Schaden auf 200.000 Euro, da sieben Tonnen Saatgut, 100 Strohballen und einige Fahrzeuge sowie Maschinen vom Feuer erfasst wurden.

Feuerwehren aus Laupheim, Stetten, Bronnen und Oberholzheim waren vor Ort. Es gab keine Verletzten und keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Der Brandort wird allerdings noch untersucht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel