Bundespolizei Mutmaßlicher Exhibitionist vorläufig festgenommen

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Eibner Pressefoto
Ulm / swp 06.08.2018
Beamte der Bundespolizei haben am Samstagmorgen gegen einen mutmaßlichen Exhibitionisten am Ulmer Hauptbahnhof vorläufig festgenommen.

Ersten Erkenntnissen zu Folge manipulierte der 57-jährige rumänische Staatsangehörige kurz zuvor am Haupteingang des Ulmer Hauptbahnhofs an seinem entblößten Geschlechtsteil und schaute hierbei in Richtung einer 18- und 20-Jährigen. Sie alarmierten anschließend die Bundespolizei. Der wohnsitzlose Tatverdächtige sprach die beiden Frauen offenbar bereits in der Ulmer Innenstadt an und lief ihnen bis zum Hauptbahnhof nach. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den mit etwa 2,6 Promille alkoholisierten 57-Jährigen wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel