Am frühen Freitag, kurz nach Mitternacht, kontrollierte die Polizei den Verkehr auf der B10 in Richtung Dornstadt. Erlaubt sind dort 70 Stundenkilometer. Drei Fahrer waren mit 111, 120 und 132 Sachen deutlich zu schnell. Ein 27-Jähriger hatte zudem zu viel Alkohol intus. Für ihn war die Fahrt beendet und er sieht nun zwei Anzeigen entgegen.

Alle Fahrer müssen mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen. Zu schnelles Fahren ist nach wie vor eine der Hauptursachen schwerer Unfälle. Deshalb geht die Polizei so konsequent dagegen vor. Sie will die Straßen für alle sicherer machen. Die Polizei wird ihre Kontrollen fortsetzen, kündigt sie an.

Das könnte dich auch interessieren: