Polizei schnappt Verdächtigen Memmingen: 22-Jähriger vergeht sich an Frau

Verdächtiger in Untersuchungshaft.
Verdächtiger in Untersuchungshaft. © Foto: dpa
Memmingen / swp 29.07.2018
Die Polizei hat einen verdächtigen Sexualstraftäter geschnappt. Der 22-Jährige soll sich unter anderem an einer Frau vergangen haben.

Die Polizei hat einen verdächtigen Sexualstraftäter geschnappt - er sitzt in U-Haft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Verdächtige mit seinem Fahrrad auf der Augsburger Straße an einer ebenfalls radelnden Frau vorbei. Er hielt sie an und verging sich an ihr. Nach der Tat fuhr der Verdächtige mit dem Fahrrad davon.

Die Frau vertraute sich wenig später einem Arbeitskollegen an - dieser verständigte die Polizei.

Fahndung und Festnahme

Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet. Mit Erfolg: Kurze Zeit später konnten Beamte den tatverdächtigen 22-Jährigen in seinem Zimmer in einer Sammelunterkunft für Asylbewerber festnehmen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft nahmen die Ermittlungen auf.

Bereits auffällig

Am vergangenen Freitag war der 22-Jährige bereits aufgefallen, weil er am frühen Nachmittag gegen die Terrassentüre eines Anwesens trommelte. Als die Polizei gerufen wurde, entfernte er sich - er war sichtlich betrunken.

Er betrat ein Grundstück in der Nähe und zerkratzte dort in der Hofeinfahrt ein stehendes Auto. Als eine Frau und zwei Männer ihn zur Rede stellten, belästigte er die Frau indem er sie am Oberschenkel berührte.

Als die Beamten kurz darauf eintrafen, fixierten sie den Täter und nahmen ihn in Sicherheitsgewahrsam. Als sie dem Mann am Abend einer Ermittlungsrichterin vorführten, waren die Tatvorwürfe nicht ausreichten und die Beamten mussten den Mann wieder entlassen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Nach der zweiten Tat

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse ordnete die Staatsanwaltschaft die Vorführung vor der Richterin an. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn wegen des dringenden Tatverdachts eines schweren Sexualdelikts und Fluchtgefahr.

In U-Haft

Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Vor der Ermittlungsrichterin machte er keine Angaben. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel