Ulm/Neu-Ulm Mehrere Unfälle wegen Glätte

Schild mit Warnung vor Kälte und Schnee: Erhöhte Unfallgefahr
Schild mit Warnung vor Kälte und Schnee: Erhöhte Unfallgefahr © Foto: swp Archiv
Ulm/Neu-Ulm / sub 14.11.2017
Zu mehreren Unfällen kam es am frühen Dienstagmorgen auf der A8. Ursache waren Schnee und Glätte.

Im Straßenverkehr ist wegen der winterlichen Temparaturen Vorsicht geboten: Infolge des Wintereinbruchs kam es am frühen Dienstagmorgen bereits zu mehreren Unfällen. Das teilte die hiesige Polizei am Morgen auf Anfrage mit. So krachte es allein auf der Autobahn 8 nahe Ulm seit etwa halb fünf Uhr insgesamt schon fünf Mal: Bei Dornstadt verunglückten drei Pkw, zwei weiteren Fahrzeuge verunfallten nahe Gruibingen. Bei einem der drei Unfälle in Dornstadt wurde eine Frau leicht verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Weiteres zu den Unfällen ist nicht bekannt. Zu einer Sperrung der Fahrbahn kam es jedoch nicht.

Schnee und Glätte beeinträchtigten jedoch auch den Lkw-Verkehr auf der Autobahn: Nach Angaben der Polizei sammelte sich etwa auf der Raststätte Aichen ab drei Uhr morgens eine größere Anzahl Lastwagen. Demnach wollten die Lkw-Fahrer ihre Fahrt aufgrund der kalten Witterung vorsichtshalber vorerst nicht fortsetzen. Der Streudienst war in der Nacht und am Morgen wegen der Glätte laufend im Einsatz.