Zwei Verletzte bei Unfall Massencrash mit Wohnwagengespann auf A8

Schwerer Unfall auf A8 bei Bubesheim.
Schwerer Unfall auf A8 bei Bubesheim. © Foto: Ralf Zwiebler
A8/Bubesheim / swp 29.07.2018
Am frühen Sonntagmorgen hat es auf der Autobahn 8 bei Günzburg nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen und einem Wohnwagengespann zwei Verletzte gegeben.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag ist es auf der Autobahn 8 zwischen Leipheim und Günzburg zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und zwei Verletzten gekommen. Der Schaden beträgt etwa 23.800 Euro.

Wie kam es zu dem Unfall?

In Fahrtrichtung München war gegen 4.30 Uhr ein Auto auf ein vorausfahrendes Wohnwagengespann aufgefahren. Dadurch geriet der Wohnwagen ins Schleudern und löste sich von der Anhängerkupplung des VWs. Der Wohnwagen kippte schließlich um und blieb auf dem linken und mittleren Fahrstreifen liegen. Auch der VW geriet ins Schleudern und kippte nach links.

Verletzte

Die Insassen waren Eltern mit ihrer Tochter. Die Feuerwehr mussten den Vater hinter dem Steuer durch die aufgeschnittene Windschutzscheibe befreien. Während die Eltern unverletzt blieben, wurde die Tochter leicht verletzt.

Der Fahrer, der mit seinem Auto aufgefahren war, blieb unverletzt.

Weitere Fahrzeuge verwickelt

Ein weiteres Auto konnte nicht mehr bremsen und krachte in den umgekippten Wohnwagen. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt, wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt.

Auch ein Transporter konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die Unfallstelle. Vermutlich krachte er auch in den umgekippten Wohnwagen - der genaue Hergang wird noch untersucht. Das Fahrzeug wurde auf der linken Seite stark beschädigt und kam erst rund 300 Meter nach der Unfallstelle zum stehen.

Sperrung und Stau

Durch den Unfall musste die A8 in Richtung München für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Erst um 7 Uhr konnte eine Spur wieder frei gegeben werden. Und erst um 8.15 Uhr war die Autobahn hier wieder komplett frei. Es bildete sich ein langer Stau - bis mehrere hundert Meter auf die Bundesstraße 16 zurück.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel