Ulm / swp Am Samstag haben drei Männer mit Guy-Fawkes-Masken versucht, die Ulmer Bierakademie auszurauben.

Bierakademie in Ulm überfallen

Gegen 4.50 Uhr am Samstag stürmten drei dunkel gekleidete Männer in eine Gaststätte am Ulmer Gänsturm. Das meldete die Polizei Ulm am Montag. Am Dienstag bestätigt Betriebsleiter Tim Schuischel, dass der Überfall in der Ulmer Bierakademie stattgefunden hat. Die Täter trugen Guy-Fawkes-Masken (bekannt aus dem Film „V wie Vendetta“) und bedrohten das Personal mit Pistolen und Messern.

Überwachungskamera vertreibt Täter

Schuischel war bei dem Überfall vor Ort. Die Einnahmen der Bierakademie habe er den Tätern nicht überlassen wollen. „Ich habe auf unsere Überwachungskameras verwiesen, dann sind sie abgehauen.“ Inzwischen gehe es allen Mitarbeitern wieder gut, es sei kein Schaden entstanden, sagt der Betriebsleiter der Bierakademie.

Täter fliehen ohne Beute

Die drei Maskierten flohen ohne Beute in Richtung Bockgasse. Auf Rückfrage durch unsere Redaktion konnte die Pressestelle der Polizei am Dienstag keine weiteren Informationen zur Tat herausgeben. Auch am Mittwoch gibt die Polizei noch kein Information über Spuren oder Hinweise heraus.

Die Ermittlungen der Polizei laufen und Hinweise von Zeugen werden unter (0731) 188 11 11 entgegengenommen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Deutlich zu schnell war ein 22-Jähriger am Montagmorgen auf der B10 Richtung Ulm unterwegs – das kommt ihn teuer zu stehen.

Die Polizei hat in Ulm und Neu-Ulm mehrere Kilo Drogen, illegale Waffen und Drogengeld sichergestellt. Zudem nahmen die Beamten mehrere Personen fest.