Polizei Mann versucht Taxifahrt in Illertissen mit gestohlener Uhr zu bezahlen

In Illertissen hat ein Mann versucht, seine Taxifahrt mit einer gestohlenen Uhr zu bezahlen.

lsw

Mit einer gestohlenen Uhr hat ein Mann in Illertissen versucht, eine Taxifahrt zu zahlen. „Die Armbanduhr hatte einen Wert von 349 Euro und war noch mit einem Preisetikett versehen“, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 38-Jährige fuhr am Dienstagabend mit einem Taxi von Ulm nach Illertissen. Da er nicht ausreichend Bargeld hatte, um die Fahrt zu bezahlen, bot er eine Armbanduhr als Pfand an. Der Taxifahrer informierte daraufhin die Polizei.

Wie sich herausstellte, hat der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die Beamten nehmen an, dass die Uhr im Raum Ulm gestohlen wurde. Gegen den Mann wird wegen Diebstahls und Betrugs ermittelt.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Schwertransport nutzt verbotenerweise die Strecke und hinterlässt weitere Schäden an der ohnehin maroden Gänstorbrücke. Die Folgen sind gravierend.

Ein Kunde mit dunkler Hautfarbe soll in einer Filiale der Drogerie Müller seinen Ausweis vorzeigen. Nun hat das Amtsgericht Konstanz die Drogeriekette wegen Rassismus verurteilt. Experten halten die Entscheidung für grundlegend.