Ulm Mann mit Messer angegriffen

SWP 25.07.2016
Einen Raubüberfall auf einen 54-jährigen Mann am Sonntagabend versucht die Ulmer Kripo aufzuklären. Am Busbahnhof wurde ein 54-Jähriger von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht und verletzt.
Der Mann stand gegen 18 Uhr am zentralen Omnibusbahnhof und wartete auf seinen Bus. Plötzlich wurde er von einem Unbekannten aufgefordert Geld herauszugeben. Um seiner Forderung noch mehr Nachdruck zu verleihen, drohte er dem 54-Jährigen ihn mit dem Messer zu verletzen. Aus Angst flüchtete das Opfer in Richtung Tiefgarage beim Schillersteg, wurde aber von dem Täter eingeholt der ihn mit dem Messer am Arm verletzte. Der Unbekannte rannte anschließend ohne Beute davon in Richtung Bahnhofsunterführung.

 

Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht. Nach Aussage soll es sich bei dem Täter um einen 50 bis 60 Jahre alten Mann handeln. Etwa 170 cm groß und schlank. Hatte schwarze, kinnlange Haare mit einer auffallend blauen Strähne am Scheitel. Er trug kurze blaue Hosen, ein schwarzes T-Shirt und Stiefel.

Die Polizei Ulm sucht nun Personen, die sich kurz vor 18 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof aufhielten und etwas beobachtet haben. Tel.: ( 0731/1880).