Auf der Autobahn A8 bei Leipheim hat es am späten Dienstagabend einen schweren Unfall gegeben: Nach Informationen unseres Reporters ist gegen 23 Uhr ein slowakischer Lastzug kurz hinter Leipheim in Fahrtrichtung Stuttgart nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, ein Stück auf der Leitplanke entlanggerutscht und hat dabei den Dieseltank aufgerissen.

Diesel läuft aus – Erdreich kontaminiert

Schließlich kippte der Lkw um in Richtung Böschung und knallte wieder links zurück auf die Leitplanke. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Leipheim und Langenau befreit werden. Schwer verletzt wurde er in eine Klinik eingeliefert. Die aufwendigen Bergungsarbeiten ziehen sich bis in den Morgen. Zudem muss wegen des aufgerissenen Tanks das mit Diesel kontaminierte Erdreich auf einer Strecke von etwa 100 Meter ausgebaggert werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind etwa 800 bis 1000 Liter Diesel ausgelaufen. Die Summe des Flurschadens könne noch nicht benannt werden, teilte die Polizei in Kempten mit. Am Lkw entstand Schaden von etwa 75.000 Euro, an der Leitplanke von etwa 5000 Euro. Zur Bergung ist lediglich der ganz linke Fahrstreifen für den Verkehr nutzbar – laut Informationen der Polizei in Kempten voraussichtlich noch bis 9 Uhr morgens.

Das könnte dich auch interessieren: