Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Pilot beim Landeanflug auf den Flugplatz Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) vom starken Wind so abgelenkt, dass er vergaß, das Fahrwerk auszufahren. Die Maschine, eine Piper PA 28, kippte bei ihrer Bauchlandung zur Seite. Die Männer einer zufälligerweise wegen einer Musikprobe anwesenden Blaskapelle richteten den Flieger mit Muskelkraft rasch wieder auf. Der Sachschaden beträgt etwa 50.000 Euro.

Geislingen