Unfall B 30 Sattelzug prallt auf Kleinwagen – Zwei Schwerverletzte

Dellmensingen / Petra Laible 13.07.2018
Ein mit Stahl beladener Sattelzug ist auf der B 30 an einem Stauende auf einen Kleinwagen geprallt. Die Fahrbahn Richtung Ulm war lange gesperrt.

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der B 30 in Fahrtrichtung Ulm ereignet. Am Ende eines Staus auf Höhe von Erbach-Dellmensingen war nach Angaben des Polizeipräsidiums Ulm ein Sattelzug gegen 15.45 Uhr auf einen Kleinwagen mit zwei Insassen aufgefahren. Der Sattelzug hatte Stahl geladen.

Die 22 Jahre alter Autofahrerin und ihr 25 Jahre alter Beifahrer wurden von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack herausgeschnitten. Bei dem heftigen Zusammenstoß wurden beide lebensgefährlich verletzt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Rettungsdienste und Feuerwehren seien an der Unfallstelle mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen. Auch ein Rettungshubschrauber war angefordert worden.

An dem Sattelzug wurde die rechte Seite des Führerhauses beschädigt, der Lkw-Fahrer erlitt offenbar leichte Verletzungen.

Im Bereich der Unfallstelle wird derzeit der Verkehr auf der B 30 wegen Brückenbauarbeiten zwischen Erbach-Dellmensingen und Hüttisheim-Humlangen von zwei Spuren auf eine einspurige Fahrbahn geführt.

Unmittelbar nach Eintreffen der Polizei wurde die Fahrbahn zur Rettung und Versorgung der Schwerverletzen in Richtung Ulm komplett gesperrt, teilte die Polizei mit. Die Sperrung dauerte auch am Abend noch an. Der Verkehr in Richtung Ulm wurde ab Achstetten umgeleitet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel