Im Norden von Ulm kam es am Mittwochabend zu einem Hubschraubereinsatz der Polizei. Ein 49-jähriger Mann war nicht aufzufinden. Auch die Angehörigen wussten nicht, wo sich der Vermisste befand. Die Polizei nahm die Suche nach dem Mann auf.

Polizei sucht mit Hubschrauber nach vermisstem Mann

Auch wenn die Beamten von Anfang an ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen hatten, kam ihnen das Verschwinden zunächst dennoch merkwürdig vor. Wie die Schwäbische Zeitung berichtete, war mittags zwischen Ulm-Böfingen und Ulm-Jungingen ein verlassenes Fahrzeug gefunden worden. Nachdem der Fahrer nicht auffindbar war, kamen deshalb der Hubschrauber und eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Nach Hubschraubereinsatz: Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Mittlerweile steht fest, dass der Mann unversehrt wieder aufgetaucht ist. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage berichtet, habe der der Mann das Auto aufgrund eines technisches Defekts verlassen, um den Abschleppdienst zu rufen.