Ulm Haft: Gesuchter Schwarzfahrer mit Marihuana in Regionalbahn

Ulm / swp 13.03.2017

Beamte der Bundespolizei haben am Samstagabend gegen 22:30 Uhr in einer Regionalbahn zwischen Urspring und Lonsee einen 28-Jährigen kontrolliert, gegen den ein Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen vorlag.

Da der bereits verurteilte Mann seine Strafe bisher nicht beglichen hat, wurde er von der Staatsanwaltschaft Ulm gesucht. Die noch zu entrichtende Geldstrafe in Höhe von rund 900 Euro konnte der Festgenommene nicht aufbringen, weshalb er ersatzweise für 27 Tage in ein Gefängnis muss.

Bundespolizisten brachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Da der Mann außerdem eine geringe Menge Marihuana mit sich führte und keine Fahrkarte hatte, muss er nun mit weiteren Strafverfahren rechnen.