Neu-Ulm / SWP  Uhr
Ein Gastwirt in Neu-Ulm wurde bei einem Überfall schwer verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Nachdem der Betreiber eines Music-Cafés in Neu-Ulm angegriffen wurde, ermittelt die Neu-Ulmer Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Opfer im Krankenhaus

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall bereits am Samstag, 29. Juni. Die Ehefrau des Verletzten infomrierte die Polizei. Der Betreiber des Music-Cafés befand sich zu diesem Zeitpunkt schon im Krankenhaus intensivmedizinischer Behandlung. Angehörige hatten in dorthin gebracht. Der 65-Jährige befindet sich noch immer in Behandlung; Lebensgefahr bestehe jedoch nicht mehr.

Kriminalpolizei ermittelt

Der Mann erlitt an besagtem Abend schwere Kopfverletzungen. Der Angriff habe sich zwischen 18 und 20 Uhr in dem Music-Café in der Industriestraße zugetragen. In die Ermittlungen war auch der Landgerichtsarzt des Landgerichts Memmingen eingebunden. Hinweise auf einen Raubüberfall bestehen laut Polizei derzeit nicht. Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Bitte um Zeugenhinweise

Die Ermittler bitten unter der Rufnummer (0731) 8013-0 oder der Mailanschrift pp-sws.neu-ulm.kpi@polizei.bayern.de um Hinweise: Wer hat am Samstagabend, 29. Juni, etwas gesehen, Geräusche wahrgenommen oder kann sonstige Angaben machen?

Das könnte dich auch interessieren:

Weil ein Rohr verstopft war beauftragte eine Frau in Weißenhorn eine Rohrfirma die einen 24-Stunden Notdienst hatte. Die Rechnung hatte es in sich.

Und schon wieder hat es gekracht: Aufgrund eines Unfalls auf der Ulmer Straßenbahnlinie 1 kommt es aktuell zu Verspätungen.