Beamte der Bundespolizei haben am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr einen 30-jährigen Mann im Ulmer Hauptbahnhof festgenommen, der von der Staatsanwaltschaft Traunstein gesucht wurde. Die Bundespolizisten überprüften die Personalien des nigerianischen Staatsangehörigen im Rahmen einer Personenkontrolle. Hierbei stellten sie fest, dass gegen den bereits wegen gefälschten Ausweispapieren verurteilten Mann, ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Die noch zu entrichtende Geldstrafe konnte von dem 30-Jährigen bezahlt werden, sodass ihm eine 69-tägige Gefängnisstrafe erspart blieb.

Das könnte dich auch interessieren: