Ulm Gasaustritt in Wohnhaus - drei Bewohner im Krankenhaus

Ulm / SWP 05.11.2018

Gerade noch rechtzeitig haben sich am Samstag die Bewohner eines Ulmer Hauses gerettet, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Schon am frühen Morgen litten die drei Personen unter Übelkeit und Kopfschmerzen. Sie riefen den Rettungsdienst zu Hilfe.

Die Warnmelder der Einsatzkräfte gaben sofort Alarm, als sie das Haus betraten: Der CO-Gehalt im Haus war viel zu hoch.

Die Retter brachten die drei Bewohner in Krankenhäuser, die Feuerwehr belüftete die Räume. Die Polizei machte sich zusammen mit der Feuerwehr und dem Schornsteinfeger auf die Suche nach der Ursache. Die dürfte in einem Defekt an der Heizung liegen, so die ersten Erkenntnisse.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel