Neu-Ulm Fußgänger geht bei Rot und verursacht Auffahrunfall

Neu-Ulm / SWP 27.03.2012
Bei Rot ist ein Fußgänger über die Straße gegangen. Als ein abbiegender Wagen abrupt bremsen musste, kam es zu einem Auffahrunfall.
Ein Fußgänger ist am Montagnachmittag in Neu-Ulm bei rotem Ampellicht über die Straße gegangen. Ein abbiegender Autofahrer bremste für den 31-Jährigen. Das bemerkte der Fahrer des nachfolgenden Pkw zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Die Polizei hat den Fußgänger und den unaufmerksamen Autofahrer wegen Fehlverhaltens im Straßenverkehr gebührenpflichtig verwarnt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3.300 Euro.