Ulm / stw  Uhr
Schon wieder Einsatz für die Feuerwehr im Ulmer Donautal: Schutt, der Ende April bei einem Großbrand beim Entsorgungsbetrieb Veolia entstanden ist, hat erneut Feuer gefangen.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf dem ins Ulmer Donautal. Dort hatten die Schutt-Reste eines Brandes erneut Feuer gefangen. Das teilt die Polizei auf Anfrage mit.

Brand im Donautal: Am Dienstag ist im Entsorgungsbetrieb Veolia in Ulm ein großes Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Ende April hatte es dort neben einer Lagerhalle des Entsorgungsbetriebes Veolia an der Ernst-Abbe-Straße gebrannt.

Das könnte dich auch interessieren:

Das Restaurant Schierhuber an der Meininger Allee in Neu-Ulm schließt Ende Juni. Ein Neuanfang ist in der Krone im Sendener Stadtteil Wullenstetten geplant.

Das Land stellt eventuell Geld für eine Modernisierung des Donaustadions in Aussicht. Was bedeutet das für die Arenen-Pläne der Fußballer?