Illertissen Erfahrene Fallschirmspringer in Illertissen verunglückt.

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Könneke
Illertissen / swp 06.08.2018
Bei Illertissen sind bei zwei Unfällen zwei Fallschirmspringer schwer verletzt worden. Weshalb die beiden Männer verunglückten, ist laut Polizei noch unklar.

Mit dem Rettungshubschrauber ist am Sonntagmittag ein schwerverletzter Fallschirmspringer in eine Klinik geflogen worden. Der 29-Jährige wurde beim Landesanflug am Illertisser Sportflugplatz plötzlich und aus bislang ungeklärter Ursache über die Landewiese gezogen und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Ein Fremdverschulden kann bei dem Vorfall nach Angaben der Polizei ausgeschlossen werden.

Erfahrene Springer

Gut zwei Stunden später ereignete sich der nächste Unfall auf dem Fluggelände in Illertissen. Diesmal verunglückte ein 63-jähriger Fallschirmspringer – wiederum beim Landeanflug. In fünf Metern Höhe sei plötzlich der Schirm des Mannes zusammengeklappt, berichtet die Polizei. Der 63-Jährige fiel zu Boden, wurde verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht. Beide Springer gelten als erfahren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel