Kleinkind büxt aus Ulm: Dreijähriger unternimmt Spaziergang

Ein Dreijähriger in Ulm hatte anscheinend Lust auf einen kleinen Spaziergang - und lief ohne seine Mutter los. (Symbolbild)
Ein Dreijähriger in Ulm hatte anscheinend Lust auf einen kleinen Spaziergang - und lief ohne seine Mutter los. (Symbolbild) © Foto: Uwe Anspach/dpa
Ulm / SWP 20.01.2019

Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen in Ulm im Pyjama zu einem Spaziergang aufgemacht - und ist wohlbehalten wieder seiner Mutter übergeben worden.

Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schreibt, fiel der viel zu leicht bekleidete Junge einem Passanten auf. Da der Junge nicht sagen wollte, woher er kam, nahm der Passant ihn mit nach Hause und alarmierte die Polizei. Dort hatte sich auch schon die Mutter des Jungen gemeldet und ihren Sohn als vermisst gemeldet.

Spaziergang unternommen

Wie sich bei der Befragung der Mutter herausstellte, hatte sich der Dreijährige zielstrebig seine Schuhe angezogen und war in einem unbemerkten Augenblick spazieren gegangen. Die sichtlich erleichterte Mutter konnte ihren Spaziergänger ein paar Häuser weiter beim aufmerksamen Helfer abholen. Der kümmerte sich bis zu ihrem Eintreffen um den Jungen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel