Ulm Drei Brände am frühen Montagmorgen

SWP 22.08.2016
Dreimal hat es am frühen Montagmorgen in Ulm gebrannt - bei allen Bränden war das Feuer in Mülltonnen ausgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, weil sie einen Zusammenhang nicht ausschließt.

Nach drei kleineren Bränden am frühen Montagmorgen in Ulm sucht die Polizei nach den Brandstiftern.

Zunächst hatten gegen 1.15 Uhr in der Nacht auf Montag am südlichen Münsterplatz zwei Mülltonnen gebrannt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte daher verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Häuser übergriff. Ein Zeuge hat kurz vor dem Brand drei Männer in der nähe der Mülltonnen gesehen, die in Richtung Kramgasse/Frauenstraße davonrannten, als der Zeuge das Feuer entdeckte.

Kurz vor 2 Uhr ging ein Mülleimer in der Fischgasse in Flammen auf. Auch hier konnte ein schneller Einsatz der Feuerwehr größeren Schaden verhindern.

Gegen 5.30 Uhr schließlich brannten in der Donautalstraße in Wiblingen zwei Mülltonnen, die zur Leerung am Straßenrand standen. Wie die Polizei mitteilt, ist der Schaden bei allen drei Bränden gering. Die Beamten können einen Zusammenhang nicht ausschließen und suchen jetzt Zeugen unter der Telefonnummer 07 31/18 80.